Kapitel 1 [Früheres Leben]

Warning this is just a translation of another translation

Warnung dies ist nur eine Übersetzung einer Übersetzung

Translator : Ai-san

Amakawa Haruto, ein College-Student der zurzeit in Tokio lebt.

Sommersaison

Unter dem Kristallklarem blauen Himmel, mit Sonnenschein über ihm.

Aus der Kombination vom Asphalt auf dem Boden und der heißen Luft die aufsteigt, entsteht ein Hitzeflimmern in der Umgebung.

In so einem feindlichen Umfeld läuft Haruto, immer noch mit einem entspannten Gesichtsausdruck, ganz allein über den Hügel in Richtung des Universitätscampus.

Auf dem Weg bemerkt er eine gruppe weiblicher College-Studentinnen, die heimlich in leisen schrillen stimmen über ihn sprechen.

Haruto hat diese unnahbare Atmosphäre, große Körpergröße, und ein hübsches Gesicht.

Und, durch die Tatsache das er seinen Körper durch ein altes Kampfkunsttraining gestählt hat, ist er in guter Form.

Deshalb ist Haruto, der zu seiner Universität geht, auch sowas wie eine Berühmtheit für das andere Geschlecht.

Trotz dessen gibt es keine Gerüchte darüber, dass er ein Interesse an einem bestimmten Mädchen hat.

Dies bedeutet nicht das er in Jungs Interessiert ist.

Es ist einfach nur so das er seit seiner Geburt bis nach seinen 20 Jahren immer noch keine Freundin für sich gefunden hat.

Es gibt nur ein Mädchen in Harutos Herzen.

Dieses Mädchen ist Harutos Kindheitsfreundin.

Aber diese Gefühle konnten niemals Früchte tragen.

Nach den langen Sehnsüchtigen Jahren, als er Ihr endlich nah war, ist Sie plötzlich verschwunden.

Es sind bereits 5 Jahre vergangen seit Harutos Kindheitsfreundin verschwand.

Und das letzte mal als er mit Ihr sprach liegt nun schon 13 Jahre zurück.

Zu der Zeit als Haruto Sie zum ersten mal kennengelernt hatte, dauerte es nicht lange für Ihn sich in Sie zu verlieben.

Täglich spielte er mit Ihr, und so war es Ihm offensichtlich sich seiner Gefühle für Sie gewahr zu werden.

Aber Harutos Eltern ließen sich scheiden als er noch sehr jung war. Haruto kam zu seinem Vater, um in dessen Heimatstadt auf dem Land zu leben.

Zu dieser Zeit machten diese beiden Kinder ein bestimmtes versprechen.

Das Versprechen eines Tages, wenn sie wieder Vereint sein würden, würden sie heiraten.

Es gab keine starke Verpflichtung für dieses Versprechen, es ist nur ein flüchtiges durch Gefühle entstandenes versprechen.

Und dadurch hat Haruto einen Traum bekommen, den Traum dieses kleine Mädchen in der Zukunft zu heiraten, er wird all seine Kraft mit allem was er hat, für dieses Versprechen einsetzen.

Er gibt sich große Mühe, damit sein Traum in Erfüllung gehen kann, in den er all seine Hoffnung setzt.

Während er seine Grundlagen aufbaut, feuert er sich selbst an bei der Verfolgung nach mehr Wissen, Landwirtschaft, Heimarbeit oder hilft im Zuhause mit. Er lernt eine altertümliche Kampfsportart im Dojo seines Großvaters.

Er hält es kaum aus das er Sie nicht treffen kann.

Er gibt sich bei allem große mühe, ungeduldig wartend erwachsen zu werden für die Zeit der Wiedervereinigung, vertraut er blind in dieses Versprechen.

Weil sein Vater Harutos Kampfgeist anerkannt hat, der immer alles gibt, erlaubt er ihm an eine berühmte Highschool (Schule, Gymnasium) in der nähe des Wohnorts seiner Kindheitsfreundin zu gehen.

Diese Highschool wird der Schauplatz einer schockierenden Wiedervereinigung sein.

Zufälligerweise schrieb seine Kindheitsfreundin sich auch auf dieselbe Schule ein.

Dokun (Herzschlag), sein Herzschlag wurde lauter, so fühlte es sich für Haruto an.

Es ist keine Verwechselung das Sie es war.

Er konnte Sie nicht mit einer anderen Verwechseln.

Sie scheint so weit weg zu sein, doch, Sie ist so schrecklich nah, all die Zeit war seine meistgeliebte Person hier.

Bezaubert schaut er auf Ihren Rücken der von Ihrem Glänzend schwarzem Haar verdeckt wird.

Schmales und Wunderschönes Gesicht.

Ihre weiße Haut, als wäre sie unter Schnee begraben. (Weiß wie Schnee)

Ihr kleiner aber gut Balancierter Körper, Ihr sauberes und gepflegtes Aussehen gibt ihr eine würdevolle Atmosphäre.

Sie ist wie ein Mädchen das aus einem Gemälde stammte.

Haruto fühlte sich wie beflügelt von dem Schicksal das Sie Wiedervereint hatte.

Und doch, zur gleichen Zeit verfluchte er dieses Schicksal.

Denn, neben Ihr sah Haruto einen für ihn unbekannten Mann.

Haruto fing an sich zu fürchten.

Besteht die Möglichkeit dass diese beiden miteinander ausgehen?

Als er an diese Möglichkeit dachte, konnte er sich nicht mehr dazu bringen Sie zu anzusprechen.

Und einfach so, während er sich mit dem Gedanken quälte was er tun sollte, verschwand Harutos Kindheitsfreundin.

Seitdem konnte Haruto nicht mehr aufhören es zu bedauern.

Erst als er merkte das Sie verschwunden war, bemerkte Haruto seinen großen Fehler den er gerade begangen hatte.

Sein Geist war beinahe gebrochen.

Er konnte nicht einmal seinen Herzzerreißenden schrei rauslasen, dieser blieb in seiner Kehle.

Aber, er gab nicht auf.

Er konnte nicht aufgeben.

Er würde nicht so leicht zu brechen sein und damit alles einfach aufgeben.

Außerdem, er hat ihr ja noch nicht seine Gefühle gestanden.

Er umarmte das flüchtige Gefühl das sie sich irgendwie doch noch mal treffen werden, solange er in Tokio bleibt.

Nachdem er die High-School abgeschlossen hatte, schrieb Haruto sich in an der Lokalen Universität in Tokio an.

Aber, bis zu diesem Tag konnte er nicht einmal ein Gerücht über Sie vernehmen.

Drei Jahre nach dem ankommen in Tokio.

Da ist nicht ein Tag an dem er seine geliebte Kindheitsfreundin vergessen hat.

Die Polizei hat das Verschwinden seiner Kindheitsfreundin auch untersucht, aber die Wahrheit ist immer noch in Mysterien gehüllt.

Nach dem die Vorlesung in seiner Universität beendet war, nahm Haruto den Bus der in der Nähe seiner Wohnung hält.

Die Zeit ist gerade vor dem Abend, deshalb sind auch nur wenige Fahrgäste im Bus, die einzigen Fahrgäste sind drei Personen, Haruo inbegriffen.

Das innere des Busses ist in Schweigen gehüllt.

Im Bus schaut Haruto sich die vorbeiziehende Landschaft aus dem Fenster an.

Als plötzlich, der Fahrende Bus anfängt stark zu schütteln.

Der sehr hoch springende Bus erzeugt ein Gefühl des Schwebens bei Haruto, als ein plötzlicher Aufschlag seinen ganzen Körper angreift, und im nächsten Moment verschwimmt sein Bewusstsein in einer totalen Finsternis.

“….. .te….. .

Im Moment bevor er sein Bewusstsein komplett verlor, hörte er eine schöne Stimme in einer ihm unbekannten Sprache, diese Stimme klang heiter in Harutos Kopf.
“Zu den nächsten Nachrichten. Heute Nachmittag um fünfzehn nach drei, im Bezirk oo von Tokio Metrolitan Bereich, ist es zu einem Unfall gekommen. Ein Bus und ein Laster mittlerer Größe sind auf der Straße miteinander kollidiert. Die drei Fahrgäste die den Bus nahmen, starben sofort. Der Busfahrer konnte trotz schwerer Wunden gerettet werden.“

6 thoughts on “Kapitel 1 [Früheres Leben]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s